Leitartikel:

Bomben und Wahlen

Von Patrik Etschmayer - Während am siebten Mai alle Welt ziemlich atemlos wegen der Präsidentschaftswahl auf Frankreich starrte, hielt die norddeutsche Stadt Hannover etwas anderes in Atem: Es sollten vermutete fünf englische Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden. Am Ende waren es nur drei: zwei zu 500 Kilogramm und eine zu einer Tonne.

Die beiden Ereignisse hatten oberflächlich gesehen natürlich nichts miteinander zu tun. Hier über 70-​jährige Relikte eines strategisch zweifelhaften Luftkrieges gegen ein …

lesen...